Stadtpolizei Zürich lagert die Alarm-Administration aus

In der Stadt Zürich gibt es rund 200 Alarm- bzw. Sicherheitsanlagen, die bei den Kriterien „Überfallalarm“ und „Einbruchalarm“ eine entsprechende Meldung direkt an die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich übermitteln. Die Anlage in Ihrem Objekt verfügt über eine solche Direktschaltung in unsere Einsatzzentrale – und dies ist auch der Grund, weshalb Sie von uns angeschrieben werden.

Die Stadtpolizei Zürich kommt nicht darum herum, ihre Abläufe und Prozesse laufend zu überprüfen, zu optimieren und anzupassen. Dabei müssen auch bei einem staatlichen Betrieb die Kosten im Auge behalten werden (Stichwort „Sparprogramm 17/0“ der Stadt Zürich). Nebst anderen Überprüfungen wurde im letzten Jahr auch die Alarm-Administration unter die Lupe genommen. Bis heute werden für Direktschaltungen in unsere Einsatzzentrale lediglich einmalige Gebühren erhoben. Der laufende Aufwand für die Administration wird hingegen nicht verrechnet. Die Geschäftsleitung der Stadtpolizei Zürich hat nun Anfang Jahr entschieden, diese Administration künftig an private Alarmzentralen auszulagern.

Seit Mitte der 50er-jahre nahm die Zahl der Alarm- und Sicherheitsanlagen stark zu. Anfänglich wurden die Meldungen direkt in die einzig bestehende Einsatzzentrale der Polizei übermittelt. Der grosse technische Wandel dieser Branche führte zu komplexen Sicherheitssystemen mit umfangreicheren Möglichkeiten wie weiteren Übermittlungskriterien (z.B. Brand, Wasser, Klima, Sabotage, Störung etc.). Um diese Bedürfnisse zu bewältigen, entstanden private Empfangszentralen, welche Alarmmeldungen empfangen, koordinieren, verarbeiten und administrieren. Sie tun dies auf einem hohen Niveau, professionell und auf dem neusten technischen Stand. Bereits heute gibt es zahlreiche Unternehmen und Privatpersonen, die ihre Alarm- und Sicherheitsanlagen ausschliesslich bei einer privaten Alarmzentrale angemeldet haben.

Aus polizeilicher Sicht spielt es heutzutage keine Rolle, ob die Kriterien „Überfallalarm“ und „Einbruchalarm“ direkt in die Einsatzzentrale der Polizei oder an eine private Alarmzentrale übermittelt werden. Die minimale zeitliche Alarmierungsverzögerung über die privaten Alarmzentralen zur Polizei ist vernachlässigbar. Vielmehr kann die private Alarmzentrale oft einen Fehlalarm frühzeitig erkennen und somit eine kostenpflichtige Intervention seitens Polizei verhindern. Die Wahl der Einsatzzentrale für die Alarmübermittlung hat keinen Einfluss auf den darauffolgenden polizeilichen Einsatz bzw. die polizeiliche Leistung. Diese werden wir in jedem Fall wie gewohnt professionell und zum Schutz ihrer Sicherheit erbringen. Auf Wunsch können Sie jedoch die Direktschaltung in unserer Einsatzzentrale beibehalten.

Schreiben der Stadtpolizei Zürich als PDF